Zum Inhalt springen

Kloster Waldsassen / Abtei Waldsassen

Das Kloster Waldsassen in Bayern ist ein herausragendes Beispiel f├╝r sp├Ątromanische Architektur mit barocken und Renaissance-Elementen. Die Basilika Waldsassen wurde 1183 fertiggestellt und das Kloster hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche bedeutende Ereignisse erlebt. Heute dient es den Franziskanerinnen als spiritueller R├╝ckzugsort und beherbergt ein Museum, das seine reiche Geschichte pr├Ąsentiert. Das Kloster wurde als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt und bietet Besuchern einen Einblick in das Erbe der Zisterzienserinnen. Weitere Informationen findest du auf der Webseite des Klosters Waldsassen.

Das Kloster Waldsassen, im Jahr 1133 im malerischen Waldsassen, Bayern, erbaut, ist ein herausragendes Beispiel f├╝r die sp├Ątromanische Architektur, bereichert durch Elemente des Barocks und der Renaissance. Gegr├╝ndet von Zisterzienserinnen und unterst├╝tzt von Heinrich III., dem Bischof von Regensburg, hat diese sakrale St├Ątte die Jahrhunderte ├╝berdauert und beeindruckt heute noch durch ihre pr├Ąchtige Architektur.

W├Ąhrend der exakte Architekt des Klosters ungewiss bleibt, deuten Vermutungen darauf hin, dass Heinrich III. ma├čgeblich an der Planung beteiligt war. Die imposante Hauptkirche des Klosters, die Basilika Waldsassen, wurde 1183 fertiggestellt.

In seiner Geschichte war das Kloster Zeuge zahlreicher bedeutender Ereignisse. W├Ąhrend des Drei├čigj├Ąhrigen Krieges litt es unter der Pl├╝nderung durch schwedische Truppen, doch die standhaften Nonnen lie├čen es wieder erbl├╝hen. ├ťber die Jahre diente es verschiedenen Ordensgemeinschaften als Heimat, wobei es heute von den Franziskanerinnen bewohnt und gepflegt wird.

Sein prim├Ąrer Zweck war stets religi├Âs. Die Nonnen widmeten sich dem Gebet und der Liturgie in der Basilika. Das Kloster diente ihnen als Ort der Ruhe und des spirituellen R├╝ckzugs. Heute ist es nicht nur ein spirituelles Zentrum, sondern auch ein Bewahrer von Kultur und Geschichte. Neben regelm├Ą├čigen Gottesdiensten in der Basilika bietet das Kloster ein Museum, das dessen reiche Geschichte zeigt. Besonders hervorzuheben sind die kunstvollen Fresken, Stuckarbeiten und wertvollen religi├Âsen Objekte.

In Anerkennung seiner kulturellen und historischen Bedeutung wurde das Kloster Waldsassen 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Es bietet den Besuchern einen tiefen Einblick in das erhabene Erbe und den tief verwurzelten Glauben der Zisterzienserinnen.

Die genaue Adresse lautet:
Kloster Waldsassen Betriebs GmbH & Co.KG
Basilikapl. 2
95652 Waldsassen
Bayern, Deutschland

Die GPS-Koordinaten lauten:
Latitude: 50.0034825
Longitude: 12.3070607

Die Homepage findest Du unter:
https://abtei-waldsassen.de/gaestehaus/willkommen.html

Foto: Aconcagua (talk)
Lizenz: CC BY-SA 3.0

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung f├╝r „Kloster Waldsassen / Abtei Waldsassen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert