Zum Inhalt springen

Kloster Dobbertin

Das Kloster Dobbertin in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland, ist ein beeindruckendes Beispiel norddeutscher Backsteingotik. Gegr├╝ndet im Jahr 1220, war es einst ein Kloster f├╝r Nonnen des Zisterzienserordens, die dort Bildungsarbeit leisteten. Die Klosterkirche, dem Heiligen Petrus gewidmet, ist ein Meisterwerk gotischer Baukunst. Nach der Reformation wurde das Kloster geschlossen und verschieden genutzt. Seit 1950 dient es wieder als Wohnort f├╝r Ordensschwestern, die im Geiste des Zisterzienserordens leben und soziale Dienstleistungen f├╝r die Gemeinschaft anbieten. Das Kloster ist ein bedeutendes Zeugnis der religi├Âsen und kulturellen Geschichte Mecklenburgs und beeindruckt mit seiner architektonischen Sch├Ânheit. J├Ąhrlich besuchen viele G├Ąste die Klosterkirche und den Klostergarten und genie├čen die historische Atmosph├Ąre.

Das Kloster Dobbertin, gelegen in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland, verk├Ârpert eine beeindruckende Zeitspanne historischer Architektur und Kultur. Gegr├╝ndet im Jahr 1220, stellt es ein herausragendes Beispiel norddeutscher Backsteingotik dar.

In seiner aktiven Zeit beherbergte das Kloster Nonnen des Zisterzienserordens. Neben ihrer religi├Âsen Hingabe waren sie auch f├╝r ihre Bildungsarbeit bekannt. Die dem Heiligen Petrus geweihte Klosterkirche, ein Meisterwerk gotischer Baukunst, diente ihnen als Ort des Gebets. Die Klosterbibliothek, mit ihrer kostbaren Sammlung von Schriften, spiegelte den Bildungsauftrag des Klosters wider.

Mit der Reformation im 16. Jahrhundert wurde das Kloster geschlossen und sein Besitz staatlich eingezogen. ├ťber die Jahrhunderte hinweg erfuhr das Kloster verschiedene Nutzungen, unter anderem als Schule und sp├Ąter als Altersheim f├╝r Witwen. Anpassungen an den Geb├Ąuden wurden vorgenommen, um den jeweiligen Bed├╝rfnissen gerecht zu werden.

1950 fand das Kloster Dobbertin seine urspr├╝ngliche Bestimmung wieder und dient seither als Wohnort f├╝r Ordensschwestern. Hier leben sie im Geiste des Zisterzienserordens, beten, kontemplieren und pflegen das Gemeinschaftsleben. Zudem bieten sie soziale Dienstleistungen f├╝r die umliegende Gemeinschaft an.

Das Kloster ist nicht nur ein bedeutendes Zeugnis der religi├Âsen und kulturellen Geschichte Mecklenburgs, sondern auch ein architektonisches Highlight. Gotische Bogenfenster, hohe T├╝rme und kunstvoll geschnitzte Holzarbeiten zeugen von der handwerklichen Exzellenz und dem Detailreichtum seiner Erbauer.

Bislang ist das Kloster Dobbertin nicht als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet. Dennoch zieht es j├Ąhrlich viele Besucher an, die die historische Atmosph├Ąre in der Klosterkirche und die Ruhe des wundersch├Ânen Klostergartens genie├čen k├Ânnen. Ein gastronomisches Angebot mit regionalen K├Âstlichkeiten und ├ťbernachtungsm├Âglichkeiten f├╝r Pilger und andere G├Ąste runden das Erlebnis ab.

Die genaue Adresse lautet:
Kloster Dobbertin
Am Kloster
19399 Dobbertin
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Die GPS-Koordinaten lauten:
Latitude: 53.6151239
Longitude: 12.0739619

Die Homepage findest Du unter:
https://www.kloster-dobbertin.de/

Foto: Horst Alsleben
Lizenz: Gemeinfrei

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung f├╝r „Kloster Dobbertin“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert