Zum Inhalt springen

Kloster Bordesholm

Das Kloster Bordesholm in Schleswig-Holstein ist ein eindrucksvolles Beispiel f├╝r romanische Architektur. Es wurde 1193 als Zisterzienserabtei erbaut und war ein wichtiger Ort des Lernens und des Gebets. Im 13. Jahrhundert erreichte das Kloster politische und kirchliche Bedeutung, verlor jedoch w├Ąhrend des Nordischen Krieges an Einfluss. Es wechselte im Laufe der Jahrhunderte mehrmals den Besitzer und wurde zu verschiedenen Zwecken genutzt, einschlie├člich Landwirtschaft und Bildung. Heute ist das Kloster ein beliebtes Touristenziel, das Besucher aus der ganzen Welt anzieht. Ein integriertes Museum dokumentiert die Geschichte des Klosters.

Das im malerischen Schleswig-Holstein gelegene Kloster Bordesholm ist ein herausragendes Zeugnis der romanischen Architektur. Erbaut im Jahr 1193 unter der Leitung des Baumeisters Heinrich von Lutterloh, diente es urspr├╝nglich als Zisterzienserabtei, die von einer kleinen Gemeinschaft von M├Ânchen bewohnt wurde.

In seiner Bl├╝tezeit im 13. Jahrhundert erlangte das Kloster Bordesholm sowohl politische als auch kirchliche Bedeutung in der Region. Als geistliches und intellektuelles Zentrum im Besitz gro├čer L├Ąndereien war es ein Ort des Lernens und des Gebets. Der Nordische Krieg im 17. Jahrhundert hinterlie├č jedoch tiefe Narben, und das Kloster verlor an Einfluss.

Das Bauwerk erlebte im Laufe der Jahrhunderte viele Ver├Ąnderungen und Besitzerwechsel ÔÇô von Zisterziensern ├╝ber Adelsfamilien bis hin zu staatlichen Instanzen. Die diversen Bauma├čnahmen und Umbauten vereinten romanische und gotische Elemente, wodurch das Kloster eine einzigartige architektonische Identit├Ąt erhielt.

Die urspr├╝nglich religi├Âse Nutzung des Klosters wandelte sich, besonders nach der Reformation im 16. Jahrhundert, als es s├Ąkularisiert wurde. Es diente in sp├Ąteren Jahren sowohl landwirtschaftlichen Zwecken als auch als Schule und Veranstaltungsort.

Heute zieht das Kloster Bordesholm zahlreiche Besucher aus aller Welt an. Als gesch├Ątztes Kulturdenkmal zieht es Interessierte an, die mehr ├╝ber seine Geschichte erfahren und seine beeindruckende Architektur bewundern m├Âchten. Das integrierte Museum dokumentiert eindrucksvoll die Bedeutung und Geschichte des Klosters in der Region.

Die genaue Adresse lautet:
Klosterinsel Bordesholm
24582 Bordesholm
Schleswig-Holstein, Deutschland

Die GPS-Koordinaten lauten:
Latitude: 54.1763789
Longitude: 10.0098391

Die Homepage findest Du unter:
https://www.bordesholmer-land.de/freizeit-und-touren/bordesholmer-klosterkirche/

Foto: I, Barghaan
Lizenz: CC BY 2.5

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung f├╝r „Kloster Bordesholm“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert